Startseite Vorwort Historie Sprechende Steine Galerie Login
Historie "in memoria - natursteinmanufaktur"

1957 gründete der Fliesen - Platten - und Mosaiklegermeister Helmut Krzyzanowski Jahrgang 1911, das in Ruthweiler bei Kusel in der Pfalz ansässige Unternehmen.

Grabstein Handy

Die regional tätige Fliesenlegerfirma beschäftigte bis zu 30 Mitarbeiter und war somit ein stabiler und sicherer Arbeitgeber für die Region. Neben privaten Aufträgen wurden auch im erheblichen Umfang Großprojekte für öffentliche und kommunale Auftraggeber ausgeführt. Hier wurde bereits der Grundstein für künstlerisch anspruchsvolle Arbeiten im Natur – und Kunststeinbereich gelegt.

1967 übergab er das Unternehmen an seinen Schwiegersohn Horst Hellmig Jahrgang 1933, ebenfalls Fliesen – Platten und Mosaiklegermeister, erweiterte Horst Hellmig den Geschäftsbereich Kunst – und Natursteine. Die Bearbeitung und Verlegung dieser Materialien wurden erheblich ausgebaut. Auch wurde verstärkt der Privatkundenbereich und die Zusammenarbeit mit Architekten und Planungsbüros ausgebaut.

Ab 1981 leitete der Sohn Helmut Horst Hellmig Jahrgang 1958 die Geschäfte. Der Steinmetz und Fliesenlegermeister konzentrierte sich auf die Bearbeitung von Natursteinen und führte bereits 1984 EDV gestützte Bearbeitungstechniken ein. Nun wurden auch bundesweite Aufträge ausgeführt und das Umsatzvolumen konnte erheblich gesteigert werden. Das Geschäft war nun schon in der dritten Generation.

Der Tradition treu bleibend und am alteingesessenen Betriebssitz, findet heute wieder die Herstellung und Endbearbeitung der QR - Code Steine statt.

60 Jahre Berufserfahrung und Familientradition, innovative Techniken und Know-how machen die Naturstein – Manufaktur „in memoria“ zu einem besonders kompetenten Unternehmen in Sachen Natursteine.

Das anspruchsvolle Sortiment ausgewählter Natursteinmaterialien wird gepflegt und ständig erweitert. In Zusammenarbeit mit Spezialisten der Edelstein – und Halbedelstein Industrie aus dem nahe gelegenen Idar – Oberstein sind derzeit Testreihen für die Verwendung von Edelsteinen als Träger für die QR – Codes im Gange.